Let's Talk Change

Let's Talk Change

US Climate & Energy Update #3: Will the Democrats overcome their internal fighting? - with Angelina Galiteva

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

It's time again for an update on climate policies and the energy transition in the USA. It’s been 10 months since Joe Biden’s inauguration as President of the United States, what has happened since then? Has he started to execute on his ambitious climate policies and energy transition programs? What is the current status and what are the main road blocks? David Wortmann and Angelina Galiteva discussed these questions and more. Angelina is the head of the board of the California Independent System Operator CAISO and one of the most powerful and influential energy executives in the USA. The two discussed whether, in terms of energy security, everything is back on track again after the power outages earlier this year or if there are more challenges down the road, especially considering the very dry summer in parts of the USA and the upcoming winter season. They also talked about how the USA is preparing for the international climate summit in Glasgow and how the grid operators are preparing for the harsh winter season.

Sara Schurmann: Dürfen Journalist*innen sich noch neutral gegenüber Klimaschutz verhalten?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Diese Woche hat David Wortmann Sara Schurmann zum Lets Talk Change Podcast eingeladen. Sara ist Journalistin. Sie besuchte die renommierte Henri-Nannen-Schule, arbeitete beispielsweise für Gruner+Jahr, Zeit Online oder den Tagesspiegel. Vom Medium Magazin wurde sie unter die Top 30 bis 30 gewählt. Vor rund einem Jahr machte sie von sich reden - sie realisierte auf einmal wie drastisch sich unsere Lebensgrundlagen ändern werden, wenn das Klima kippt. Sie schrieb einen offenen Brandbrief. Sie wollte die Medienbranche aufrütteln ihrer Rolle als 4. Gewalt endlich gerecht zu werden, den Regierungen bei der Einhaltung ihrer Klimaziele viel genauer auf die Finger zu schauen, aber auch um die Öffentlichkeit vollumfänglich über die harten Konsequenzen einer Klimakatastrophe aufzuklären. Ein spannendes Gespräch darüber, ob die Grenzen zwischen objektiver Klima-Berichterstattung und Klimaaktivismus neu justiert werden müssen.

Das nimmst Du mit
- Wie erfolgreich war Saras Appell bislang und was hofft sie noch bewegen zu können?
- Dürfen Journalist*innen sich überhaupt noch neutral gegenüber Klimathemen verhalten?
- Sollten Journalist*innen bestimmten Richtlinien bei der Klimaberichterstattung folgen?
- Wie sieht ein adäquater Klimajournalismus aus?
- Wo sind auch die Möglichkeiten der Medien endlich, beim Kampf gegen den Klimawandel einen Unterschied zu machen?

Christoph Podewils: Deutschland unter Strom - ist das die Antwort auf die Klimakrise?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Diese Woche hat sich David Wortmann mit Christoph Podewils verabredet. Er hat ein Buch geschrieben. Es heisst: „Deutschland unter Strom. Unsere Antwort auf die Klimakrise“, erschienen im Beck-Verlag. Ihm ist das gelungen, was vielen Experten nicht gelingt: die komplexen Zusammenhänge der Energiewende nicht nur allgemeinverständlich, sondern auch gleichzeitig in der nötigen Tiefe zu beschreiben. Christoph war als Journalist u.a. für die Berliner Zeitung, dem Deutschlandradio oder dem Fokus tätig. Er war im Gründungsteam der von der Bundesregierung initiierten Agentur für Erneuerbare Energien, stellvertretender Chefredakteur der Photon, Leiter der Kommunikation der Agora Energiewende und aktuell verantwortet er die Kommunikation der Global Solutions Initiative. Christoph schreibt, dass es noch nicht zu spät ist, etwas gegen die Klimakatastrophe tun. Mit seinem Buch zeigt Christoph Podewils sehr anschaulich, wie Deutschland auf Basis erneuerbarer Energien klimaneutral werden kann.

Das nimmst Du mit:
- dass alle Technologien für die Klimaneutralität Deutschlands eigentlich bereits vorhanden sind
- warum der Kohleausstieg allein aus wirtschaftlichen Gründen wohl früher kommt und eine Atomlaufzeitverlängerung völlig uninteressant ist
- was jetzt die beste Strategie ist gegen hohe Gas- und Energiepreise
- wie stark sich unser Wirtschaftssystem bei zukünftigen Energiekosten von nahezu 0 verändern wird

Veit Medick: Deutschland nach der Wahl - warum werden gute Erzählungen in Politik und Medien jetzt immer wichtiger?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Deutschland hat gewählt. David Wortmann hat sich für die erste #LetsTalkChange Folge nach der Bundestagswahl mit Veit Medick verabredet. Veit ist einer der besten Politikjournalisten unseres Landes und beobachtet für den Spiegel im Minutentakt die Entwicklungen nach der Wahl, die innerparteilichen Bewegungen und die Formierung der neuen Bundesregierung. Noch ist nicht klar, welche Parteien mit welchem Programm und welchen Köpfen Deutschland die nächsten 4 Jahre prägen werden; aber es gibt plausible Szenarien. Beide stellen sich die grundlegende Frage, ob durch den zunehmenden Bedeutungsverlust von Parteien als Institutionen jetzt eher gute Erzählungen in den Vordergrund rücken als verbindende Klammer der immer heterogeneren Unterstützerbasis von unüblichen Parteienbündnissen. Institutionen geraten aber auch in der Medienlandschaft ins Wanken - sind auch hier starke Erzählungen statt reine Faktenvermittlung das beste Mittel, um die Leserschaft zu binden?

Das nimmst Du mit:
- Welche Parteien werden wahrscheinlich die nächste Bundesregierung bilden?
- Wieviel hat Politikberichterstattung mit Sportjournalismus zu tun?
- Wo liegen die Grenzen zwischen objektiver Berichterstattung, Journalismus mit Haltung oder gar journalistischem Aktivismus?
- Kann es trotz existentieller Bedeutung zuviel Berichterstattung in Bereichen wie dem Klimaschutz geben?

Maja Göpel: Wie überwinden wir die strukturelle Macht des Status quo?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

David Wortmann hat sich für diese Episode von #LetsTalkChange noch kurz vor der Bundestagswahl 2021 mit Maja Göpel verabredet. Maja ist eine der einflussreichsten Ökonominnen in Deutschland, Spiegel-Bestseller-Autorin und Honorar Professorin an der Leuphana Universität Lüneburg. Beide sprechen darüber, warum Wahlen - auch die Bundestagswahl 2021 - Richtungsentscheidungen sind, um die strukturelle Macht des Status quo überwinden zu können und die Transformation unserer Gesellschaft Richtung Nachhaltigkeit zu beschleunigen. Welche Erfolgsfaktoren sind ausschlaggebend für eine solche Transformation? Gibt es historische Vorbilder? Haben wir als Spezies überhaupt die nötige Empathie, um Entscheidungen zum Wohle kommender Generationen zu fällen? Sind Kipppunkte sozialer Systeme genauso irriversibel wie ökologische Systeme? Das und viel mehr besprechen Maja und David in dieser Episode von #LetsTalkChange.

Das nimmst Du mit:

- Warum ist die Bundestagswahl so wichtig, nicht nur fürs Klima?
- Hat die Unweltszene durch die forFuture Bewegungen zueinander gefunden oder ist weiterhin fragmentiert
- Irreversibilität von biologischen Systemen: gilt das auch für soziale Systeme?
- Wie können wir unsere Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit transformieren?
- Was sind die Erfolgsfaktoren für Transformationen?

Johann Saathoff: Gas aus Russland, Energiewende in Deutschland - kann das gut gehen? BTW21 Special #9

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Als letzten Politiker vor der Bundestagswahl trifft David Wortmann Johann Saathoff. Er ist sowohl energiepolitischer Koordinator der SPD Bundestagsfraktion als auch Russlandbeauftragter der Bundesregierung. Damit muss er zwei wichtige Interessenslagen unseres Landes übereinander bringen, die auf dem ersten Blick widersprüchlich erscheinen: 1. ein gutes Verhältnis mit Russland, welches Deutschland als langfristigen Absatzmarkt für fossiles Erdgas braucht; 2. eine Energiepolitik, die klimafreundlich und emissionsfrei ist. Wie gelingt der SPD dieser Spagat? Wie können diese Widersprüche mittelfristig aufgehoben werden? Johann Saathoff verrät uns wie real und konkret überhaupt in Russland über die Einspeisung von grünem Wasserstoff in das europäische Gaspipeline-System nachgedacht wird. David spricht mit ihm aber auch über den Zuspruch, den er aktuell im Wahlkampf erfährt und wie es ist Deutschlands sozialdemokratischsten Wahlkreis zu verteidigen. Welche Erfahrungen hat er mit dem Koalitionspartner CDU in der vergangenen Legislaturperiode gemacht und was sind seine Herzensprojekte für Klimaschutz und Energiewende in der kommenden Legislaturperiode. Freut euch auf ein sehr spannendes Gespräch mit Johann Saathoff in dieser Episode von Lets-Talk-Change.

Lukas Köhler: Schlägt nun die Stunde der Liberalen beim Klimaschutz? BTW21 Special #8

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Bundestagswahl rückt immer näher. Wir setzen dazu unsere Wahl-Spezial-Folgen mit Lukas Köhler weiter fort. Lukas ist klimapolitischer Sprecher der FDP im deutschen Bundestag, er ist der Generalsekretär seiner Partei in Bayern, Beisitzer im Bundesvorstand der Liberalen und einer der klügsten Köpfe der FDP. Lukas engagiert sich mit großer Begeisterung für die Freiheit und weiss: Klimaschutz ist im Kern auch Freiheits-Schutz. Daher ist für Lukas die Reduktion und schlussendlich das Verbot von Treibhausgas-Emissionen kein Widerspruch zur Nutzung marktwirtschaftlicher Kräfte auf der einen und weniger Staat auf der anderen Seite. Aber wo sieht er auch die Grenzen des Marktes und dann doch die Stärken des Staates - das und vieles mehr verrät Lukas Köhler David Wortmann in dieser Episode von Let’s Talk Change.

Das nimmst Du mit:
- Warum der Markt nicht alles richten kann, aber ein sehr effizientes Instrument sein kann.
- Welche 3 Gründe es gibt, warum wir mit der Nachhaltigkeit nicht schneller voran kommen.
- Bei welchen Punkten die FDP den Grünen recht gibt.
- Dass wir lange nicht das immense Know-How der Ministeriumsmitarbeiter nutzen.

Andreas Jung: Wie verlässlich ist die neue CDU Klimaschutz Offensive? BTW21 Special #7

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ist es reine Wahltaktik oder hat die Union nun den Schalter Richtung Klimaschutz und Energiewende umgelegt? Als Ministerpräsident hat Armin Laschet den Windausbau in Nordrhein Westfalen faktisch eher gestoppt. Als Kanzlerkandidat der Union hingegen hat er mit einem neuen Kompetenzteam Klima einen 15 Punkteplan vorgelegt, um nun den Turbo Richtung 100% erneuerbare Energien, schnellere Genehmigungen für Wind- und Solaranlagen und mehr Flächen für die Energiewende einzulegen. Ist das der neue Sound der Union oder lauern weiterhin große Widerstände innerhalb der CDU und CSU, die nach der Wahl wieder hervorbrechen? Darüber spricht David Wortmann mit dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU Bundestagsfraktion Andreas Jung, der nicht nur Mitautor des neuen Masterplan Energiewende der Union ist, sondern nun auch ganz frisch ins Klimateam des Kanzlerkandidaten Laschet berufen worden ist.

Das nimmst du mit
- Inneneinsichten in die aktuellen Entwicklungen der Union
- Setzen sich jetzt die Umweltpolitiker in der Union gegenüber den Wirtschaftspolitikern durch?
- Antworten und Details zum neuen Masterplan Energiewende
- warum muss die Bundesregierung für schärfere Klimagesetze erst auf ein Bundesverfassungsgerichtsurteil hören und vertraut nicht zuvor auf die Wissenschaft und Ingenieure?

Rainer Baake: Alle reden vom Klima, aber warum hat kaum jemand eine Strategie? BTW21 Special #6

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Rainer Baake hatte schon immer einen Plan. Als erster Grüner Staatssekretär hat er unter dem ersten Grünen Landesminister Joschka Fischer in Hessen einen Plan zur Stilllegung der Hanauer Nuklearbetriebe entwickelt. Er legte Pläne für den Atomausstieg Deutschlands unter Umweltminister Trittin, für die Energiewende unter Wirtschaftsminister Gabriel und nun für die Klimaneutralität Deutschlands für die neue Bundesregierung vor. Er war Chef der Deutschen Umwelthilfe, der Agora Energiewende und jetzt von der Stiftung Klimaneutralität. Als Staatssekretär auf Landes- und Bundesebene setzte er in unterschiedlichen Regierungen diese Pläne auch um. David Wortmann will von ihm wissen, warum alle vom Klimaschutz oder der Energiewende reden, aber so wenige einen wirklichen Plan zur Umsetzung haben. Wie ist es zu erklären, dass dem politischen Spitzenpersonal die Dimensionen des Klimawandels zwar häufig immer klar waren, aber zu wenig und zu langsam etwas dagegen unternommen wurde. Rainer Baake erläutert David Wortmann in diesem Special zur Bundestagswahl 2021, welchen Plan er zur Klimaneutralität Deutschlands der neuen Bundesregierung hat und was in den ersten 100 Tagen der neuen Regierung sofort umgesetzt werden sollte.

Das nimmst du mit
- Wie werden politische Inhalte auch administrativ umgesetzt?
- Nach welcher Logik denken und handeln Politiker in Regierungsverantwortung?
- Welche gesellschaftlichen Hürden müssen für einen beschleunigten Klimaschutz genommen werden?
- Wie kann der nächsten Bundesregierung der Durchbruch zur Klimaneutralität endlich gelingen?

Anja Weisgerber: Wie wird konservative Wirtschaftspolitik zur progressiven Klimapolitik? BTW21 Special #5

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Klimafrage wird dringlicher, das wird uns in letzter Zeit immer deutlicher vor Augen gehalten. Feuer und Fluten, trockene Wälder und schmelzendes Eis – extreme Wetterlagen setzen der Bevölkerung in Deutschland und weltweit zu. Haben die progressiven Umwelt- und Klimapolitiker*innen der Union nun mehr Rückenwind für ihre Themen als in der Vergangenheit oder ist jede Maßnahme für z.B. weniger CO2 Emissionen oder dem Ausbau der erneuerbaren Energien immer noch Ergebnis harter Verhandlungen mit Wirtschaftspolitikern der CDU/CSU Fraktion? Darüber und mehr spricht David Wortmann mit Anja Weisgerber, der Klimaschutzbeauftragten der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag. Sie gibt uns einen aktuellen Einblick in den Diskussionsstand ihrer Partei, ob Klimaschutz und Wirtschaftswachstum immer noch als Gegensätze oder als die beiden Seiten einer gemeinsamen Zukunftsagenda gesehen werden.

Das nimmst Du mit:

- warum die KlimaUnion nicht die einzige treibende Kraft innerhalb der Union für starken Klimaschutz ist
- warum der Union in 16 Jahren Regierung nicht genug Klimaschutz gelang, aber dennoch viel auf den Weg gebracht wurde
- was unbedingt in den ersten 100 Tagen der neuen Bundesregierung passieren muss.
- wie sie bei Wirtschaftspolitikern und der Industrie für eine ökologisch-soziale Marktwirtschaft wirbt.

Über diesen Podcast

Let's Talk Change - in dieser Podcast-Reihe interviewen die DWR eco Gründer Doreen Rietentiet und David Wortmann abwechselnd Protagonist*innen unserer Zeit, um den Wandel zu einer nachhaltigen Entwicklung endlich zu beschleunigen. Gemeinsam mit relevanten Entscheidungsträgern, inspirierenden Innovatoren und spannenden Visionären zeigen sie welche kleinen und großen Hebel wir in Unternehmen, Politik, Medien, Wissenschaft und Gesellschaft in Bewegung setzen können.
Die Interviews werden auf Deutsch und Englisch geführt.

-------

Let's Talk Change - in this podcast-series DWR eco founders Doreen Rietentiet and David Wortmann take turns interviewing key protagonists of our time on how to finally accelerate the change towards more sustainability. Together with relevant decision makers, inspiring innovators and exciting visionaries they discuss, which steps, both big and small, can be taken in businesses, politics, media, science and society.

The interviews are held in German and English.

von und mit DWR eco

Abonnieren

Follow us