Let's Talk Change

Let's Talk Change

Hermann Ott: Planet Erde vs. Staat. Kann man die Rechte der Natur vor Gericht juristisch einklagen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mutter Natur ist keine Rechtsperson. Planet Erde kann kein juristisches Mandat erteilen. Dennoch erstreitet die Organisation ClientEarth seit Jahren erfolgreich die Rechte für Umwelt und Klima vor ordentlichen Gerichten. Häufig ist die Stärke des Rechts ausreichend, um einen funktionierenden Lebensraum für Eisbären oder saubere Flüsse zu sorgen. Es müssen nicht immer neue Gesetze verabschiedet werden, sondern viel häufiger müsste existierendes Recht konsequenter umgesetzt werden.

Das macht Prof. Dr. Hermann Ott, der Leiter des Deutschland-Büros von ClientEarth. Er hat sich mit David Wortmann in seinem Büro getroffen und mit ihm darüber diskutiert, wie er die Erde als seine Mandantin vertritt und wie hilfreich dabei seine Erfahrungen nicht nur als Jurist, sondern auch als Politiker, Wissenschaftler und Aktivist sind.

Das nimmst du mit:
- wie sich das Engagement für Klima- und Umweltschutz über juristische Mittel vom Engagement in der Wissenschaft, in der Politik und Zivilgesellschaft unterscheiden bzw. auch ergänzen
- wie man das Recht im Bereich Umweltschutz besser nutzen kann
- wie ClientEarth arbeitet und welcher Fälle die NGO sich annimmt
- warum auch aussichtslose Verhandlungen wichtige Signalwirkung haben können

Kerstin Andreae: Braucht der Klimaschutz mehr Radikalität?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der World Overshoot Day rückt trotz erklärter Klimaschutzziele immer näher an den Beginn des Jahres. 2020 hatte Deutschland bereits im Mai den Punkt überschritten, an dem die Ressourcen des Jahres verbraucht waren. Friday’s for Future und Umweltorganisationen machen auf die kritische Lage des Ressourcenverbrauchs deutlich aufmerksam. Die Energiewirtschaft spielt eine Schlüsselrolle beim Ressourcenverbrauch. Der mächtige Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft trägt den Atom- und Kohleausstieg mit, ist er aber auch radikal genug für notwendige Änderungen zu einer nachhaltigen Ressourcenwirtschaft oder liegt seine Aufgabe insbesondere darin, möglichst viele Akteure mitzunehmen, statt sie auf dem Weg zu verlieren?

Geschäftsführerin Kerstin Andreae verrät im Gespräch mit David Wortmann, wie sie die Rolle des BDEW sieht und warum es so wichtig ist, unterschiedliche Interessen zu bündeln und Brücken zu bauen zu allen Teilen der Gesellschaft.

Das nimmst du mit:

- weshalb die Politik klarer werden muss
- warum es wichtig ist, die Gesamtbevölkerung beim Umbau der Wirtschaft und beim Klimaschutz mitzunehmen
- wieso wir mehr auf positive Beispiele blicken sollten

Christian Müller: Wie beschleunigt man Innovation im Bereich Nachhaltigkeit?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Ausbau der nachhaltigen Energien ist ein erklärtes Ziel der Bundesregierung. Wie die Umsetzung aussieht und politische Entscheidungen unterstützen, ist eine andere Frage. Immer wieder zeichnet sich ab, dass die Wirtschaft hier weitaus schneller agiert, als die Politik. Denn dort hat man schon lange erkannt, dass Nachhaltigkeit und erneuerbare Energie nicht nur für den Umweltschutz notwendig sind, sondern auch profitabel. Doch wie unterstützt man Innovation und Unternehmen in diesem Bereich, wenn die Politik noch hinterherhinkt? Und welche Rolle nehmen Startups dabei ein herkömmlich Industrien zu disruptieren?

Christian Müller von EIT InnoEnergy erklärt, wie der Status Quo aussieht und was sein Unternehmen tut, um junge Startups zu unterstützen, grüne Energien auszubauen und voranzutreiben.

Das nimmst du mit:

- welche Innovationsthemen und Technologien in den nächsten Jahren eine Rolle spielen
- wie EIT InnoEnergy arbeitet
- warum Startups die treibenden Kräfte im Cleantechbereich sind und wie sie unterstützt werden können

Claude Turmes: what are your key lessons from 20 years of energy transition in Europe? (EN)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

It’s been 20 years since a serious push for renewable energies was made
on a European level. Looking back at it, what has changed? What can we
learn from the past decades? Claude Turmes, minister of energy in Luxembourg and former Member of the European Parliament, discusses with David Wortmann the significance of the Green New Deal and how Europe became one of the most progressive green energy hubs in the world.

You will learn:

- how political change can be driven at the European level
- what role political parties, civil society and societal pressure play on a European level
- what has been achieved over the past 20 years in Europe in terms of Energy transition

Frida Gold: Hilft uns Kunst die Natur besser zu verstehen? (Sommer-Special mit dem Arts and Nature Social Club)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Welche Rolle spielen Kunst, Philosophie und Wirtschaftsethik um die Klimakrise besser zu verstehen und wie können kreative Mittel im Klimaschutz eingesetzt werden? David Wortmann von DWR eco und Johann Haehling von Lanzenauer vom Arts & Nature Social Club setzen sich in diesem Sommer Special gemeinsam mit dem Künstler-Duo Frida Gold, dem Philosophen Prof. Dr. Christian Neuhäuser und Katja Tschakert von Sono Motors mit diesen und anderen Fragen auseinander.

Das nimmst du mit:

- warum die Verbindung von Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft im Klimaschutz essentiell ist
- warum Perspektivwechsel und mehr weibliche Prinzipien den Klimaschutz vorantreiben können
- ob gutes Wirtschaften in schlechten Systemen eine Zukunft hat

Alexander Bonde: Wie unterstützt eine Stiftung den Umweltschutz?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Auch innerhalb der Klimaschutzbewegung gibt es verschiedene Meinungen
und Prioritäten. So scheiden sich beispielsweise beim Bau von Windrädern
die Geister. Biodiversität oder erneuerbare Energien, was sollte Vorrang
haben? Um voran zu kommen, müssen unterschiedliche Zielkonflikte mit
berücksichtig werden.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) beschäftigt sich mit dieser
Thematik. Als privatrechtliche Stiftung fördert sie eine Anzahl an
Projekten. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf wissenschaftlichen
Unterfangen. Auch die Zusammenarbeit mit der Politik ist wichtig.

Wie sich die Arbeit der DBU gestaltet und welchen Herausforderungen sich
eine Stiftung stellen muss, erläutert Generalsekretär Alexander Bonde im
Gespräch mit Doreen Rietentiet.

Das nimmst du mit:

- wie die DBU arbeitet
- welche Debatten momentan und in Zukunft geführt werden müssen
- wie eine gute Zusammenarbeit zwischen Politik, Wirtschaft und
Wissenschaft für den Klimaschutz aussehen kann

Green Janine: Wie bringt man Wandel in das eigene Leben?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Den Lebensstil zu wechseln ist nicht einfach. Besonders, wenn ein
solcher Wechsel scheinbar mit Einschränkungen verbunden ist. Die
Journalistin Janine Steeger wagte dennoch diesen Schritt zu gehen. Die
ehemalige RTL-Moderatorin hat sich dem Klimaschutz verschrieben. Und
setzt mittlerweile ihr Moderationstalent für grüne Zwecke ein.

Was hat Janine Seeger bewogen, ihre Lebensweise umzustellen? Wie schafft
man es, andere Menschen auf ähnliche Wege mitzunehmen?

Janine Seeger berichtet in dieser Folge von Let’s Talk Change, was der
Auslöser für ihren Lebenswandel . Und warum es gut ist, Fehltritte
zuzugeben.

Das nimmst du mit:

- worin die Kunst des Wechsels liegt
- wieso Perfektion nicht notwendig ist
- wie man den Alltag leicht grüner gestalten kann

Climate Transformation Summit: Wer ist weiter - die Wirtschaft oder die Politik?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mit dieser Folge von Let’s Talk Change starten wir unsere zweiwöchigen Sommerausgaben. Aufgenommen als Teil des Climate Transformation Summits, hat David Wortmann mit 6 Expert*innen diskutiert, welche Schritte in der Wirtschaft ohne die Politik unternommen werden können, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Warum das aber nicht reicht und ab wann dann die Politik einspringen muss, damit endlich alle mitziehen beim Klimaschutz? Jetzt in dieser Folge.

Zusammen mit Corinna Weinmiller (Nestle), Ferry Heilemann (Leaders for Climate Action), Andreas Kuhlmann (Deutsche Energieagentur), Lisa Badum (Grüne/Bundestag), Tristan Förster (ClimatePartner) und Linda Kannenberg (Carbon Disclosure Project), geht David einer Reihe von hochaktuellen Fragen im Bereich Klimaschutz nach und erläutert unter anderem, welche Strategie Nestlé verfolgt und was die Agenda der Initiative der deutschen Digitalwirtschaft Leaders for Climate Action ist.

Das nimmst du mit:

- wo sind die Grenzen unternehmerischen Handels und wo geht Verantwortung der Politik los beim Klimaschutz
- wie große und kleine Unternehmen jetzt schon ihren Beitrag zur Klimaneutralität leisten können
- welche Rolle Lobbyismus und Konsumenten im Klimaschutz spielen

Carl-A. Fechner: Funktionieren Filme als Katalysatoren für Wandel?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Carl-A. Fechner ist seit Jahrzehnten als Filmemacher unterwegs. Und
konzentriert sich hauptsächlich auf Themen rund um den Klimaschutz. Doch
anders als die meisten, erzählt der Regisseur keine Horrorszenarien,
sondern entwirft positive Handlungsanweisungen.

Wie schafft man es, durch die Jahre hindurch komplexe Themen ansprechend
zu verpacken? Wie erreicht man ein breites Publikum ausserhalb der
eigenen Blase?

Diese und andere Fragen beantwortet Carl-A. Fechner im Gespräch.

Das nimmst du mit:

- welches die neuen Protagonisten im Klimaschutz sind
- wie sich junge Klimaaktivisten von anderen Generationen unterscheiden
- wie sich Nischenprojekte finanzieren lassen

Heinrich Strößenreuther: Hat GermanZero den ultimativen Klimaschutzplan?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Während Fridays for Future auf die Straße geht, hat die NGO GermanZero sich zum Ziel gesetzt, Gesetzesentwürfe und Klimaentscheide auf den Weg zu bringen, um den Klimaschutz endlich voranzutreiben. 2021 ist Bundestagswahl. Alle wichtigen Entscheidungen einer neuen Bundesregierung werden in der Regel binnen eines Jahres getroffen. Oder es passiert nichts. Ist 2022 die letzte Chance, um über ein effektives Klimaschutzgesetz zu entscheiden? Was muss in einem solchen Klimaschutzplan stehen? Was hat GermanZero vor, um die Menschen und Politik zu mobilisieren? Und wie kann man mitmachen?

GermanZero-Gründer Heinrich Strößenreuther klärt in seinem Gespräch mit David Wortmann diese Fragen auf und erzählt, was das ambitionierte Vorhaben noch stoppen kann und warum an einen Erfolg glaubt.

Das nimmst du mit:

- welchen Plan GermanZero hat, um das Klima zu retten
- wo und wie politische Veränderungen schnell erreichbar sind
- wie man Menschen für ein Thema mobilisieren kann
- wie erfolgreiche Kampagnen verlaufen, die auch international Erfolg haben können

Über diesen Podcast

Let's Talk Change - in dieser Podcast-Reihe interviewen die DWR eco Gründer Doreen Rietentiet und David Wortmann abwechselnd Protagonist*innen unserer Zeit, um den Wandel zu einer nachhaltigen Entwicklung endlich zu beschleunigen. Gemeinsam mit relevanten Entscheidungsträgern, inspirierenden Innovatoren und spannenden Visionären zeigen sie welche kleinen und großen Hebel wir in Unternehmen, Politik, Medien, Wissenschaft und Gesellschaft in Bewegung setzen können.
Die Interviews werden auf Deutsch und Englisch geführt.

-------

Let's Talk Change - in this podcast-series DWR eco founders Doreen Rietentiet and David Wortmann take turns interviewing key protagonists of our time on how to finally accelerate the change towards more sustainability. Together with relevant decision makers, inspiring innovators and exciting visionaries they discuss, which steps, both big and small, can be taken in businesses, politics, media, science and society.

The interviews are held in German and English.

von und mit DWR eco

Abonnieren

Follow us